Reisen mit Hund, Hundeurlaub buchen
   
Reisen mit Hund - Start > Norwegen > Einreisebestimmungen Hund Norwegen
Ferienhäuser Norwegen Einreisebestimmungen Reiseführer

Einreisebestimmungen für Urlaub mit Hund in Norwegen

Die Einfuhrbestimmungen von Hunden aus Deutschland nach Norwegen sind durch die "Regelung für die Verbringung von Hunden, Katzen und Frettchen sowohl zwischen den Mitgliedstaaten als auch aus Drittländern in die EU (EG) Nr. 998/2003" geregelt. Norwegen ist wie Schweden ein Tollwut- freies Land und möchte die Ausbreitung dieser gefährlichen Krankheit natürlich verhindern. Daher ist der Aufwand vor der erstmaligen Reise mit Hund nach Norwegen etwas größer. Wir veröffentlichen hier nur eine kurze Zusammenfassung. Die kompletten Erläuterungen finden Sie unter den weiterführenden Links.

Bei der Einfuhr müssen folgende Nachweise beim Zoll erbracht werden:

1. blauer EU- Impfpass für den Hund, vollständig ausgefüllt und ausgestellt von einem autorisierten Tierarzt.

2. Identifikation des Hundes durch Transponder (Mikrochip) oder gut lesbare Tätowierung (Diese ist nur noch gültig bis 3. Juli 2011). Eine eindeutige Zuordnung von Hund zu EU- Impfausweis muss gegeben sein.

3. Eine gültige Tollwutimpfung. Über die Gültigkeit oder evt. notwendige Auffrischung entscheidet die Empfehlung des Impfstoffherstellers.

4. Eine Blutprobe zur Feststellung der Tollwutantikörpertiter des Hundes. Diese muss zwischen 120 und 365 Tage nach der letzten Tollwutimpfung vorgenommen worden sein. Der Tierarzt nimmt diese Blutprobe von Ihrem Hund und schickt diese an eine anerkanntes Labor zu Untersuchung. Wenn der Titer stimmt, genügt fortan eine regelmäßige Auffrischung der Impfung.

5. Bandwurmbehandlung, Wirkstoff Praziquantel, innerhalb der letzten 10 Tage vor der Einfuhr. Innerhalb der ersten 7 Tage nach der Einfuhr muss diese Behandlung von einem norwegischen Tierarzt wiederholt, und im EU- Impfpass eingetragen werden. Touristikbüros können Ihnen Auskünfte über Tierärzte geben.

Gefährliche Hunderassen

Die Einfuhr und die Zucht einiger als gefährlich geltender Hunderassen ist nicht erlaubt. Dazu zählen: Pit Bull Terrier, Tosa Inu, American Staffordshire Terrier, Dogo Argentino, Fila Brasiliero oder Kreuzungen mit diesen. Gleiches gilt für Kreuzungen von Wölfen und Hunden.

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Webseite »

Rückreise nach Deutschland

Bei der Rückreise nach Deutschland gelten die Bestimmmungen der EU, da Norwegen ein gelistetes Drittland ist, bei dem der Tollwutstatus dem der EU entspricht.

Einreisebestimmungen für deutsche Staatsbürger nach Norwegen

Die Einreisebestimmungen, Zollbestimmungen, Sicherheitswarnungen und medizinischen Hinweise für Norwegen finden Sie auf der Webseite des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland »

Wichtiger Hinweis

Die Informationen auf dieser Seite wurden sorgfältig recherchiert. Trotzdem können wir keine Gewährleistung für Vollständigkeit, Korrektheit und Aktualität geben und keine Haftung für eventuell eintretende Schäden
übernehmen.