Reisen mit Hund, Hundeurlaub buchen
   
Reisen mit Hund - Start > Italien > Ferienhaus Hund in Umbrien
Ferienhäuser Italien Einreisebestimmungen Reiseführer

Urlaub mit Hund in Umbrien

Mittelalter und unberührte Landschaft

Umbrien – oft als die kleine Schwester der Toskana bezeichnet, ist heute aus deren Schatten gesprungen. Diese mittelitalienische Region mit zerklüfteten Gebirgen des Appennin und ländlichen Hügeln ist das grüne Herz des Landes, malerisch zwischen der Toskana, Latium, Marken und Abruzzen gelegen. Es grenzt zwar nirgendwo ans Meer, hat aber den Lago di Trasimeno, den Trasimenischen See, für Badefreunde und Wassersportler zu bieten und ist ein hervorragendes Gebiet für einen Urlaub mit dem 4-beinigen Partner. Und während sich der Hund auf den Feldern und Wegen austobt und an allen Ecken etwas Neues, Interessantes findet, kann sein Mensch die atemberaubenden Aussichten über die wallenden Hügel mit ihren mittelalterlichen, kleinen Ortschaften geniessen und seinen Träumen 'von vergangenen Zeiten' nachhängen.

Im 8. Jahrhundert vor Christus wurde diese Region schon von den Umbriern bewohnt, einem friedliebenden Volk, das der Landwirtschaft nachging. Etrusker und Römer kamen. Die Langobarden gründeten eine Grafschaft bei Spoleto, doch um das 13. Jahrhundert zerfiel Umbrien in mehrere unabhängige Stadt-Staaten, wie auch die Nachbarregionen. Diese wurden später vom Pontifikat eingenommen und verwaltet bis zur Einigung Italiens im Jahre 1860.

Die mittelalterlichen Städte sind nebst der unberührten, wunderbaren Natur ein großer Anziehpunkt für Umbrien. Perugia, die Regionshauptstadt, sowie Montefalco, Gubbio oder Todi haben wunderbare romanische Kirchen, öffentliche Paläste mit beeindruckenden Fresken und die kleinen vielen mittelalterlichen Gassen versetzen einen in die Zeit von Romeo und Julia. Spoleto, bekannt für sein sommerliches Künstlerfestival, besitzt grandiose Mittelalterbauten mit Überresten aus der römischen Zeit und die ältesten Kirchen Italiens. Die Landschaft um Spoleto ist ein Schachbrett von Landwirtschaft und mittelalterlichen Ortschaften, oftmals auf der Spitze eines Hügels erbaut. In der Geburtsstadt des Heiligen Franziskus, Assisi, kann man beeindruckende Fresken des Giotto in der Basilika, die dem Heiligen gewidmet ist, bewundern. Eine der schönsten romanisch-gotischen Kirchen Italiens befindet sich in Orvieto, wo man auch mehrere Ausgrabungen aus der etruskischen Zeit findet.

Aber Umbrien ist auch ein Anziehungspunkt für den Gourmet. Forellen, Trüffel, gutes Olivenöl, Käse aus den Bergregionen machen Umbrien zu einer Gaumenfreude.

Wo der Mensch so unendlich viel zu sehen bekommt, hat der Hund unendlich viel zu erleben. Er kann frei über die Felder laufen, während man selbst sich an den vielen Spaziergängen an der Landschaft, der frischen Luft und der Ruhe erfreuen kann. Und wenn man durch die kleinen, engen Gassen Treppauf und Treppab geht, durch Bogengänge und am andere Ende über die Stadtmauer hinunter auf die Felder sieht, dann weiβ Hund: sein Mensch ist zufrieden.Und am Abend lassen sich Hund und Mensch den Tag noch einmal Revue passieren in ihrem hundefreundlichen Ferienhaus und kommen zu dem Schluss: Umbrien ist die ideale Region für einen Urlaub mit Hund.

Außer unseren Unterkünften in Umbrien warten viele weitere schöne Ferienhäuser und Ferienwohnungen in den schönsten Regionen und Provinzen Italiens auf Sie und Ihren Hund. Testen Sie unser Angebot:

Ferienhaus in den Abruzzen, Adria, Aostatal, Apulien, Ferien Comer See, Dolomiten, Elba, Emilia-Romagna, Urlaub mit Hund am Gardasee, Ischia, Iseosee, Oberitalienische Seen, Kalabrien , Kampanien, Lago Maggiore, Latium, Ledrosee, Ligurien, Lombardei, Luganer See, Marken, Ortasee, Piemonte, Rom, Sardinien, Urlaub Sizilien, Sonstige, Südtirol, Reise mit Hund in die Toskana, Trentino, Umbrien, Valle Aosta

Wir wünschen Ihnen einen interessanten, entspannenden Urlaub mit Hund in Umbrien!